vergrößernverkleinern
Der THW Kiel wird Nikola Karabatic die nächsten Wochen schmerzlich vermissen © imago

Der Topstar der Kieler fällt mehrere Wochen aus. Die schlimmsten Befürchtungen bestätigten sich allerdings nicht.

Kiel - Olympiasieger Nikola Karabatic wird dem deutschen Handball-Meister THW Kiel drei bis vier Wochen fehlen. Beim Welthandballer wurde bei einer Computertomographie ein Muskelanriss im Ellbogen diagnostiziert.

Zunächst hatte Vereinsarzt Dr. Detlev Brandecker sogar eine Abriss-Fraktur befürchtet. Dieser Verdacht bestätigte sich aber zum Glück für die Kieler nicht. Der Franzose hatte die Verletzung bei den Sommerspielen in Peking erlitten und bereits im Finale gegen Island (28:23) mit Schmerzen gespielt.

Mammutprogramm der Handball-Stars als Verletzungsgrund

Karabatic hat sich unterdessen über die hohe Belastung beschwert. "Ich habe in den letzten zwölf Monaten 67 Pflichtspiele gemacht. Allein bei Olympia in Peking waren es acht Spiele in 15 Tagen."

"Das ist Irrsinn. Wir haben ein krankes System", sagte Karabatic in einem Interview der "Sport Bild".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel