vergrößernverkleinern
Igor Vori unterlag im WM-Finale 2009 mit Kroatien Frankreich © getty

Transfer-Hammer in der Bundesliga: Nach Domagoj Duvnjak kommt nun wohl auch Kreisläufer Igor Vori aus Kroatien an die Elbe.

Hamburg - Der deutsche Vize-Meister HSV Hamburg steht kurz vor einer Verpflichtung des kroatischen Handball-Nationalspielers Igor Vori.

Der 28 Jahre alte Kreisläufer von HC Croatia Zagreb soll bei den Hanseaten einen Vertrag bis zum 30. Juni 2012 unterschreiben.

Vori wurde 2003 mit der kroatischen Nationalmannschaft Weltmeister, ein Jahr später gewann er in Athen bei den Olympischen Spielen die Goldmedaille.

Christian Fitzek, Sportlicher Leiter des HSV, traf sich am Wochenende mit dem 28-Jährigen in Hamburg. Dabei wurden die Rahmenbedingungen der Verpflichtung abgesteckt.

Lediglich "letzte organisatorische Details" seien zu klären (Wechselbörse: Der Meister baut um).

"Die Verpflichtung von Igor Vori ist ein wichtiger Baustein für unser Team. Die Fans können sich auf einen absoluten Weltklasse-Spieler freuen", sagte Fitzek.

Der Coup ist eine Reaktion auf das Karriereende Dimitiri Torgowanows. Fitzek: "Sowohl in der Offensive, aber gerade auch für unsere Deckungssysteme werden uns eine Vielzahl an Optionen eröffnet. Bertrand Gille wird dabei in beiden Bereichen entlastet."

Zweiter Coup nach Duvnjak

Anfang Juni hatte sich der HSV bereits die Dienste des kroatischen Supertalents Domagoj Duvnjak gesichert (HSV glückt Transfer-Coup).

Der Spielmacher kommt jedoch nach jetzigem Stand erst 2011 nach Deutschland.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel