vergrößernverkleinern
Die Spieler wie hier Ole Rahmel (l.) und Siarhei Harbok kämpften bis zum Schluss © getty

Die Rhein Neckar Löwen lassen in einem spannenden Spiel in Gummersbach den Sieg liegen. Flensburg rückt auf Rang sechs vor.

Köln - Der VfL Gummersbach hat in einem dramatischen Bundesliga-Spiel noch ein 27:27 (12:16) gegen die Rhein-Neckar Löwen gerettet.

Sekunden vor Schluss schaffte Kapitän Robert Gunnarsson mit einem sensationellen Rückhandwurf vor 5917 begeisterten Zuschauern den Ausgleich.

Dadurch verpassten die Löwen im neunten Saisonspiel den siebten Sieg und die Chance auf Platz drei.

Die stark ersatzgeschwächten Gummersbacher lagen kurz nach dem Wechsel mit 12:18 hinten und gingen dann 20:18 in Führung.

Bester Werfer des Rumpfteams war Vedran Zrnic (10/5), bei den Löwen war Olafur Stefansson (5/2) erfolgreichster Schütze. (DATENCENTER: Die Bundesliga)

Flensburg auf dem Vormarsch

Die SG Flensburg-Handewitt ist durch ihren sechsten Saisonsieg in der Tabelle der Bundesliga auf Rang sechs vorgerückt.

Am neunten Spieltag war der frühere deutsche Meister mit 33:29 (18:11) gegen den Tabellenvorletzten HBW Balingen-Weilstetten erfolgreich.

Vor 6000 Zuschauern hatte Flensburg die besten Werfer in Thomas Mogensen (7) und Anders Eggert (7/4), bei Balingen waren Mare Hojc (7) und Felix Lobedank (5) am erfolgreichsten.

Den fünften Saisonsieg feierten die Füchse Berlin mit 36:28 (19:12) bei TuS N-Lübbecke, das bisher nur zweimal gewinnen konnte.

Füchse Berlin siegen

Den fünften Saisonsieg feierten die Füchse Berlin mit 36:28 (19:12) bei TuS N-Lübbecke, das bisher nur zweimal gewinnen konnte.

Ihren besten Werfer hatten die Gastgeber dabei vor 2500 Zuschauern in Felixon (7), die Füchse in Wilczynski (8/4) und Laen (6).

Minden weiter sieglos

Zum dritten Mal siegte im neunten Saisonspiel MT Melsungen. Die Nordhessen waren vor 1967 Zuschauern nach kampfbetonter Partie mit 28:27 (12:13) gegen GWD Minden erfolgreich, das weiter auf den zweiten Saisonsieg wartet.

Bei Melsungen trafen Nenad Vuckovic (10) und Felix Danner (6.) am häufigsten, bei Minden Aljoscha Schmidt (8) und Moritz Schäpsmeier (5).

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel