vergrößernverkleinern
Karol Bielecki war beim Sieg gegen Lemgo mit neun Toren bester Löwen-Werfer © imago

Torhungrige Rhein-Neckar Löwen bereiten dem TBV Lemgo ein Waterloo - schon zur Pause ist das Match praktisch gelaufen.

Lemgo - Die Rhein-Neckar Löwen haben den TBV Lemgo im Spitzenspiel des 11. Spieltages förmlich überrollt und zumindest vorübergehend den zweiten Platz erobert.

Die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren siegte in Ostwestfalen überraschend deutlich 38:22 (17:7).

"Das war ein verdienter Sieg für die Löwen und von uns eine desaströse Leistung. Das war alles wirklich sehr schlecht", sagte TBV-Trainer Volker Mudrow (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Löwen auf Platz zwei

Mit 17:5 Punkten stehen die Löwen nun hinter Spitzenreiter THW Kiel (19:1) (Stenogramme: 11. Spieltag).

Bereits am Mittwoch können allerdings der HSV Hamburg (16:2) mit einem Sieg bei den Füchsen Berlin und Frisch Auf Göppingen (16:4) mit einem Erfolg gegen den TV Großwallstadt wieder vorbeiziehen.

In der Lipperlandhalle waren die Gäste von Anfang bis Ende die tonangebende Mannschaft und hatten in Karol Bielecki (9 Tore) ihren besten Werfer.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel