vergrößernverkleinern
Jens Tiedtke war mit acht Toren bester Werfer für Großwallstadt © getty

Der TV setzt sich zuhause denkbar knapp gegen die Magdeburger durch und behauptet seinen Platz im oberen Tabellendrittel.

Aschaffenburg - Der TV Großwallstadt hat das Duell der früheren Europapokal-Sieger in der Bundesliga für sich entschieden.

Die Unterfranken setzten sich gegen den SC Magdeburg mit 32:30 (17:13) durch und bleiben mit 14:10 Punkten als Achter in der oberen Tabellenhälfte (Stenogramme: 12. Spieltag).

Die Magdeburger belegen mit 10:14 Zählern Rang elf.

Tiedtke bester Torschütze

Bester Torschütze der Gastgeber war Jens Tiedtke mit acht Toren, den Gästen nutzten auch die elf Treffer von Robert Weber nichts (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Das Spiel im Stenogramm:

TV Großwallstadt - SC Magdeburg 32:30 (17:13)

Tore: Tiedtke (8), Kneer (5), Weinhold (5), Reuter (3), Kunz (3/1), Spatz (3/2), Schmeißer (2), Szücz (2), Larsson (1) für Großwallstadt. - Weber (11/2), Jurecki (5), van Olphen (3), Rojewski (3), Grafenhorst (3), Theuerlauf (3/2), Tönnesen (2) für MagdeburgZuschauer: 4000 in Aschaffenburg

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel