vergrößernverkleinern
Kreisläufer Marcus Ahlm erzielte gegen Göppingen fünf Tore © getty

Der THW-Coach schwärmt nach der Machtdemonstration in Göppingen von seinem Team. Gegenüber Petkovic ist mächtig angefressen.

Von Nikolai Kube

München/Kiel - Die aufkommenden Zweifel sind beseitigt.

Nach den zuletzt überraschenden Patzern des THW Kiel und des HSV Hamburg schnupperten die SG Flensburg-Handewitt und die Senkrechtstarter von Frisch Auf Göppingen an der Sensation.

Doch nun wurden die Kräfteverhältnisse in der Bundesliga endgültig wieder gerade gerückt (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Tabellenführer HSV fertigte den Vierten, Flensburg, in der "Hölle Nord" mit 29:25 ab, die zweitplatzierten Kieler dominierten beim 32:22-Sieg Verfolger Göppingen in dessen Heimspielstätte nach Belieben (Die Zusammenfassung im Video).

THW-Coach Gislason erleichtert

Damit ist klar: Die "Zebras" (42:6) und der HSV (47:5), die bereits zwei Spiele mehr als die Kieler absolviert haben, werden den Titel unter sich ausmachen.

"Jetzt bleiben wir mit Sicherheit auch an den Hamburgern dran", sagte ein erleichterter THW-Coach Alfred Gislason den "Kieler Nachrichten" nach der Machtdemonstration vor 5600 Zuschauern in der EWS-Arena.

"Das war mit Sicherheit unser bestes Auswärtsspiel", frohlockte der Isländer, nachdem die Norddeutschen zehn Tage zuvor in Lemgo baden gegangen waren.

"Unglaublicher" Omeyer überragt

Schlüssel zum deutlichen Erfolg der Kieler in der "Hölle Süd" war die starke Defensivleistung - und ein überragender Thierry Omeyer.

Die Hausherren fanden nur selten Mittel gegen die dicht gestaffelte Kieler Abwehr, und wenn sich dann doch einmal eine Lücke auftat, verzweifelten Lars Kaufmann und Co. am französischen Keeper.

"Ich habe heute wieder einen unglaublichen Omeyer gesehen", lobte Gislason seinen Schlussmann..

Verteidigung macht den Unterschied

Und auch Teamkollege Filip Jicha, der mit neun Treffern neben Kim Andersson als Topscorer bei den Gästen überzeugte, brachte es auf den Punkt:

"Er hat seine Weltklasse einmal mehr unter Beweis gestellt. Ich bin froh, dass ich mit ihm spiele und nicht gegen ihn", sagte der Tscheche dem DSF. Sagenhafte 23 Paraden standen am Ende für Omeyer zu Buche. (STENOGRAMME: 25. Spieltag)

Doch auch der Rest des Teams habe eine "ganz gute Partie abgeliefert", stellte Jicha bescheiden fest, "mit unserer Verteidigung haben wir Göppingen unter Druck gesetzt".

Petkovic enttäuscht

In der Tat, das Rezept von Trainerfuchs Gislason ging perfekt auf: Mit einer offensiven 3:2:1-Deckung mit Jicha an der Spitze wurden die Gastgeber bereits im Spielaufbau gestört und kamen so nie zur Entfaltung.

"Ich bin sehr enttäuscht. Das war eine unserer schlechtesten Leistungen", erzählte Frisch-Auf-Coach Velimir Petkovic sichtlich bedient.

Horak verlängert in Göppingen

Und auch FAG-Spielmacher Michael Haaß hatte keine passenden Antworten parat: "So ein Mist, wir waren hochmotiviert und gut vorbereitet. Dann kommen wir auf die Platte und sind hypernervös", ärgerte sich der Nationalspieler.

Mitleid zeigte der 26-Jährige in erster Linie mit dem eigenen Anhang: "Ein enttäuschendes Spiel auch für die vielen Fans, das müssen wir wieder gut machen."

Einzig gute Nachricht für den Tabellendritten: Der tschechische Nationalspieler Pavel Horak verlängerte seinen Vertrag und bleibt für weitere drei Jahre in Göppingen.

Jicha: "Können jedes Team der Welt schlagen"

Während es für das Überraschungsteam Frisch Auf nun nur noch um die mögliche Qualifikation für die Champions League geht, plant der THW weiter den großen Wurf.

"Jetzt können wir es weiterhin schaffen, Meister zu werden", sagte Jicha und schickte eine Kampfansage an die Konkurrenz gleich hinterher: "Läuft es so wie heute, können wir jede Mannschaft der Welt schlagen und zwar mehrmals hintereinander."

Bereits am Sonntag bietet sich dem THW die Möglichkeit, dies zu beweisen. Dann treten die "Zebras" zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Kopenhagen an

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel