vergrößernverkleinern
Momir Ilic war mit acht Toren bester Gummersbacher Werfer © imago

Der VfL feiert bei der stark ersatzgeschwächten HSG Wetzlar den siebten Saisonsieg im zehnten Spiel und rückt auf Platz vier vor.

München - Mit einem hart erkämpften Sieg ist der zwölfmalige deutsche Meister VfL Gummersbach in der Bundesliga auf den vierten Platz vorgerückt.

Die Oberbergischen bezwangen am Freitagabend den stark ersatzgeschwächten Abstiegskandidaten HSG Wetzlar vor 3083 Zuschauern in der Kölnarena mit 26:24 (13:13) und feierten den siebten Saisonsieg im zehnten Spiel.

Bester Gummersbacher Werfer war Momir Ilic mit acht Toren, Torhüter Goran Stojanovic rettete den schwachen Gastgebern in der Schlussphase den Sieg.

Wetzlar liegt mit nur drei Punkten aus zehn Spielen weiterhin auf Rang 15.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel