vergrößernverkleinern
Christian Schwarzer spielt seit 2007 für die Rhein-Neckar Löwen © getty

Die Rhein-Neckar Löwen holen einen Pflichtsieg bei der MT Melsungen. Viel entspannter wird die Situation dennoch nicht.

Melsungen - Die Rhein-Neckar Löwen haben ihre erste Pflichtaufgabe nach der Länderspielpause erfüllt und in der Handball-Bundesliga den fünften Saisonsieg eingefahren.

Bei MT Melsungen kam die Mannschaft um Weltmeister Christian Schwarzer zu einem ungefährdeten 37:31 (21:16)-Erfolg.

Damit verschaffte sie sich knapp zwei Wochen nach der bitteren Heimniederlage gegen den VfL Gummersbach, die ihr viel Kritik von Manager Thorsten Storm eingebracht hatte, wieder etwas Ruhe.

Niederlagen nicht erlaubt

Mit 12:8 Punkten sind die Löwen nun Achter.

Auch in den kommenden beiden Partien gegen Schlusslicht Stralsunder HV und bei der HSG Wetzlar zählen für die Löwen nur Siege, ehe es zum ebenfalls überraschend schwach in die Saison gestarten HSV Hamburg geht.

Gegen Melsungen, das mit 5:17 Punkten weiter nur einen Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz hat, war Jan Filip mit zehn Toren bester Werfer für die Rhein-Neckar Löwen.

Zum Forum - Jetzt mitdiskutieren!

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel