vergrößernverkleinern
Der Tscheche Filip Jicha wurde 2010 zum Welthandballer gewählt © getty

Der Rekordmeister feiert gegen Lübbecke einen ungefährdeten Sieg und baut den Startrekord aus. Matchwinner ist Filip Jicha.

Nettelstedt - Der THW Kiel hat seinen Startrekord in der Toyota HBL auf 22:0 Punkte ausgebaut und strebt dem 17. deutschen Meistertitel fast im Alleingang entgegen.

In einer vorgezogenen Partie vom 15. Spieltag dominierte der Champions-League-Sieger von 2010 am Mittwochabend bei TuS N-Lübbecke mit 32:22 (18:9). "Wir haben über 60 Minuten eine sehr stabile Leistung gezeigt", erklärte THW-Topwerfer Filip Jicha nach der Partie bei SPORT1 (Video).

Die "Zebras" führen nun in der Tabelle noch klarer vor Titelverteidiger HSV Hamburg (16:4), Rhein-Neckar Löwen und Füchse Berlin (je 15:5). (DATENCENTER: Die Toyota HBL)

N-Lübbecke ist mit 8:12 Punkten weiterhin Neunter. "Wir haben einfach zu ängstlich gespielt und sind nicht voll reingegangen", analysierte TuS-Akteur Arne Niemeyer. (BERICHT: Romero und "Heine" retten Füchse den Sieg)

Ilic eiskalt

In der Kreissporthalle Lübbecke hatte das Team von Trainer Alfred Gislason seinen besten Werfer in Jicha (9).

Der Tscheche freute sich vor allem über den gelungenen Wechsel seines Teams zwischen 3-2-1- und 6-0-Abwehr. "Wir mögen das" erklärte Jicha: "Irgenwann haben wir Spaß daran gefunden, beide Abwehrsysteme zu spielen."

Sprichwörtliche Nerven aus Stahl bewies Jichas serbischem Kollegen Momir Ilic, der fünf Siebenmeter verwandelte.

"Viel zu wenig bewegt"

Für den Gastgeber waren Niemeyer und Tomasz Tluczynski (je 4) die erfolgreichsten Schützen. (STENOGRAMME: Der 15. Spieltag)

"Wir haben uns als Mannschaft viel zu wenig bewegt", kritisierte Niemeyer hinterher: "Wenn man mit Angst spielt, kann man gegen den THW gar nichts erreichen."

Das Spiel im Stehogramm:

TuS N-Lübbecke - THW Kiel 22:32 (9:18)

Tore: Niemeyer (4), Tluczynski (4/3), Kristian Svensson (3), Loke (2), Remer (2), Verjans (2), Vukovic (2), Gustafsson (1), Schröder (1), Daniel Svensson (1) für N-Lübbecke

Jicha (9), Ilic (5), Zeitz (4), Palmarsson (3), Ahlm (2), Narcisse (2), Reichmann (2), Sprenger (2), Andersson (1), Klein (1), Kubes (1) für Kiel

Zuschauer: 2945

[kaltura id="0_vaelpgy9" class="full_size" title="Jicha In der Bundesliga gibt es keine leichten Gegner "]

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren! Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel