vergrößernverkleinern
Michael Haaß kam erst im Dezember 2007 nach Minden © getty

Nach Lars Kaufmann wechselt auch Michael Haaß aus Ostwestfalen zu Frisch Auf. Der Mindener soll Führungsarbeit übernehmen.

Von Jessica Pulter

München - Frisch Auf Göppingen legt auf dem Transfermarkt noch mal nach.

Neben Lars Kaufmann vom TBV Lemgo wechselt im Sommer mit Michael Haaß von GWD Minden ein weiterer Nationalspieler zum aktuellen Tabellensiebten der Bundesliga.

Der 25-jährige Spielmacher bekommt bei den Göppingern einen Zweijahresvertrag.

Frisch Auf soll derweil aber noch einen Mann aus dem Weltmeister-Team des DHB im Visier haben.

"Ein moderner Mittelmann"

"In Michael Haaß kommt ein Spieler zu uns, der meinen Anforderungen an einen modernen Mittelmann entspricht", sagte Trainer Velimir Petkovic zur Verpflichtung des Spielmachers.

"Mit seinen 25 Jahren hat er noch Entwicklungspotential. In der Defensive kann er alle wichtigen Positionen bekleiden und in der Offensive werden wir gemeinsam seine Führungseigenschaften weiter optimieren.?

Finanziell nicht zu halten

Minden hatte bis zum Schluss gehofft, den Nationalspieler, der erst kurz vor der Endrunde aus dem WM-Kader gestrichen wurde, zu halten.(DATENCENTER: WM-Spielplan)

Dem Team um Manager Horst Bredemeier war aber bewusst, dass sie insbesondere finanziell mit dem Angebot der Göppinger nicht mithalten könnten.

Mit Haaß hat Frisch Auf nun einen weiteren Schritt in Richtung Angriff auf die Champions-League-Plätze in der kommenden Saison gemacht.

Klimovets soll kommen

Dazu würde auch eine Verpflichtung von Andrej Klimovets passen. Der Kreisläufer von den Rhein-Neckar Löwen soll laut "Bild" Dalibor Anusic ersetzen und im Angriff für mehr Torgefahr sorgen.

Klimovets gewann wie Haaß 2007 den WM-Titel mit Deutschland, wurde aber nach Olympia 2008 aus dem engeren Kader gestrichen.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel