vergrößernverkleinern
Der THW Kiel weist nach fünf Spieltagen eine perfekte Bilanz auf © imago

Der Rekordmeister lässt dem Aufsteiger Eisenach keine Chance und profitiert von einem Patzer der Rhein-Neckar Löwen.

Eisenach/Göppingen - Rekordmeister THW Kiel hat die Tabellenführung in der DKB Handball-Bundesliga erobert.

Zum Auftakt des 5. Spieltags gewann der Titelverteidiger Kiel beim Aufsteiger ThSV Eisenach mit 29:23 (16:12) und zog an den Rhein-Neckar Löwen vorbei, die beim bisherigen Schlusslicht FA Göppingen nur zu einem 23:23 (10:8) kamen.

EHF-Cup-Sieger Rhein-Neckar Löwen lag im baden-württembergischen Derby lange in Führung und kam dann doch gehörig ins Stolpern.

THW dominiert

Vor rund 3.200 Zuschauern in der Werner-Aßmann-Halle dominierte Kiel über die gesamte Spielzeit und ließ den krassen Außenseiter nie wirklich herankommen.

Der isländische Nationalspieler Gudjon Valur Sigurdsson war mit sieben Treffern erfolgreichster Werfer bei den Norddeutschen.

Die Eisenacher verpassten auch im fünften Spiel ihren ersten Sieg in der deutschen Eliteklasse.

Balingen-Weilstetten siegte indes 32:21 (17:7) gegen TV Emsdetten und sprang nach dem zweiten Saisonsieg ins Mittelfeld. Emsdetten blieb dagegen mit zwei Punkten im Tabellenkeller.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel