vergrößernverkleinern
Im Dezember 2012 beendete Melsungen die lange Siegesserie des THW Kiel © getty

Der THW nimmt Revanche für die Niederlage gegen Melsungen in der letzten Saison. Die Löwen werden auf Abstand gehalten.

München - Meister und Pokalsieger THW Kiel hat seine weiße Weste gewahrt und den ärgsten Verfolger Rhein-Neckar Löwen auf Distanz gehalten.

Am 7. Spieltag der DKB HBL bezwang das Team von Trainer Alfred Gislaslon die MT Melsungen 32:29 (13:12).

Im Verfolgerduell siegten die Löwen beim Tabellenvierten TSV Hannover-Burgdorf 38:26 (18:13) und liegen mit 12:2 Punkten auf Rang zwei. Melsungen ist Siebter. (STENOGRAMME: Der 7. Spieltag)

Kiel mit Mühe

Kiel hatte gegen die Nordhessen einige Mühe.

Melsungen war mit zwei Siegen aus den vergangenen drei Spielen angereist und hielt lange dagegen, am Ende setzte sich aber der Meister durch.

Bester Kieler Schütze war Marko Vujin mit neun Treffern, Melsungens Johannes Sellin traf achtmal.

Keine Chance für Hannover

Hannover, das zuletzt zwei Siege in Folge gefeiert hatte, lief dem EHF-Cup-Sieger in eigener Halle nur hinterher. Kurz nach der Pause betrug der Rückstand bereits zehn Tore (27:17).

Bjarte Myrhol und Patrick Groetzki waren mit je sieben Treffern erfolgreich. Für Hannover trafen Lars Lehnhoff und Mait Patrail am besten (6).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel