vergrößernverkleinern
Pavel Horak und die Göppinger hatten im Hinspiel noch 24:28 verloren © imago

Die Schwaben setzen sich im direkten Duell mit dem SCM durch und übernehmen Rang fünf. Flensburg feiert ein Schützenfest.

München - Der SC Magdeburg hat sich am 25. Spieltag der Handball-Bundesliga von den internationalen Plätzen verabschieden müssen.

Im direkten Duell unterlagen die Magdeburger Frisch Auf Göppingen mit 26:32 (14:16) und mussten den Tabellennachbarn vorbeiziehen lassen. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle)

Mit 35:17 Punkten und einem Spiel mehr übernahmen die Schwaben Platz fünf vom ersten deutschen Champions-League-Sieger, der mit 33:17 Zählern auf Rang sechs abrutschte.

Lemgo baut Vorsprung aus

Von der Niederlage der Magdeburger profitierte der TBV Lemgo. Die Ostwestfalen untermauerten ihre Ambitionen auf einen Champions-League-Platz und bauten den Vorsprung auf Rang fünf auf vier Punkte aus.

Gegen den TV Großwallstadt setzte sich der zweimalige deutsche Meister souverän mit 34:27 (18:13) durch und verbesserte sich damit auf den zweiten Platz vor den HSV Hamburg, der am Sonntag gegen die Füchse Berlin (17 Uhr LIVESCORES) antritt.

Bester Werfer der Gastgeber war Michael Kraus mit acht Treffern, für Großwallstadt warf Jens Tiedtke zehn Tore. (Stenogramme 25. Spieltag)

Flensburg siegt in Essen

Die SG Flensburg-Handewitt verbuchte unterdessen bei Schlusslicht TuSEM Essen einen standesgemäßen 41:25 (19:12)-Erfolg.

Mit 32:18 Punkten verbesserten sich die Norddeutschen um einen Platz auf den siebten Rang. ("Zebras" mit Mühe zum Pflichtsieg)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel