vergrößernverkleinern
Moritz Schnäpsmeier erzielte gegen Magdeburg drei Tore für Minden © getty

Der SCM erleidet in Minden einen Rückschlag im Kampf ums internationale Geschäft. Lemgo hält den Kampf um die CL-Plätze spannend.

München - Der SC Magdeburg musste in der Bundesliga einen Dämpfer im Kampf um die internationalen Plätze hinnehmen.

Bei GWD Minden unterlagen die Magdeburger nach einem Leistungsabfall in der zweiten Hälfte 25:28 (10:8) (Die Stenogramme 29. Spieltag) .

Der TBV Lemgo hält hingegen den Kampf um die Champions-League-Plätze spannend (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Gegen den abstiegsbedrohten TSV Dormagen feierten die Westfalen einen ungefährdeten 36:26 (21:14)-Sieg und sind mit 43:15 Zählern als Vierter punktgleich mit dem drittplatzierten HSV Hamburg.

Für Dormagen wird die Luft immer dünner

Für Aufsteiger Dormagen (13:45) wird die Luft im Abstiegskampf als 16. indes immer dünner, denn die HBW Balingen-Weilstetten konnte mit dem knappen 32:31 (14:14)-Erfolg gegen den TV Großwallstadt in der Tabelle auf 20:38 Punkte und Platz 14 davonziehen.

Großwallstadt (22:36) liegt in der Tabelle als Zwölfter direkt hinter der MT Melsungen (23:35), die 38:26 (18:11) gegen Zwangsabsteiger Tusem Essen gewann.

Bei den Gastgebern überragte der Grieche Savas Karipidis mit 16 Toren, davon sechs Siebenmeter.

Der SC Magdeburg (36:22) bleibt vorerst Siebter, Minden (21:37) auf dem 13. Platz.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel