vergrößernverkleinern
Uwe Schwenker ist am 7. April als Geschäftsführer des THW Kiel zurückgetreten © imago

Der THW Kiel reagiert auf den drohenden Manipulationsskandal und verstärkt die Kontrollmechansimen innerhalb des Vereins.

München/Kiel - Der unter Manipulationsverdacht geratene THW Kiel hat als weiteren juristischen Beirat den renommierten Ludwigsburger Sportrechtler Christoph Schickhardt engagiert. Dies teilte der Rekordchampion mit.

Der Klub verkündete am Abend zudem noch Beschlüsse des Beirats und der Gesellschafter des THW Kiel zu strukturellen und personellen Veränderungen.

So wird neben Sabine Holdorf-Schust, die nach dem Rücktritt von Uwe Schwenker zunächst kommissarisch das Ruder beim THW übernommen hatte, ein weiterer Geschäftsführer eingestellt.

Kontrollmechanismen werden verstärkt

Konkrete Vertragsverhandlungen laufen, eine zeitnahe Einigung und Bekanntgabe der Personalie stehe bevor.

Zudem werden die Kontrollmechanismen innerhalb der Gremienarbeit verstärkt.

So sollen zum Beispiel die Kontrollrechte des Beirats präzisiert und satzungsmäßig verankert werden. Ferner wird die Geschäftsführung künftig ein betriebswirtschaftliches Controlling installieren.

Sonderprüfung durch Wirtschaftsprüfungsunternehmen

Hinsichtlich der offenkundig gewordenen Unregelmäßigkeiten in der Buchführung soll eine Sonderprüfung durch ein renommiertes Wirtschaftsprüfungsunternehmen durchgeführt werden, sobald die sichergestellten Geschäftsunterlagen von der Staatsanwaltschaft freigegeben worden sind.

Der THW soll mehrere Spiele in der Champions League durch Schiedsrichter-Bestechung beeinflusst haben, darunter auch das Final-Rückspiel 2007 gegen die SG Flensburg-Handewitt.

In diesem Zusammenhang ermittelt die Kieler Staatsanwaltschaft gegen den langjährigen Manager Schwenker wegen Betrugs- und Untreueverdachts. Auch entsprechende Anschuldigungen gegen Ex-Trainer Noka Serdarusic werden geprüft.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel