Der HSV gewinnt deutlich gegen den HBW Balingen-Weilstetten und bleibt damit vorübergehend auf dem zweiten Tabellenplatz.

Beim 34:21 (17:8) steuerte Oleg Velyky zwei Treffer bei. Für den gebürtigen Ukrainer, der sich 2008 einer zweiten Hautkrebs-Operation unterziehen musste und zudem mit einer schweren Knieverletzung zu kämpfen hatte, waren dies die Tore für den HSV.

Dies war eine gelungene Generalprobe für das Pokal-Final-Four am Wochenende. Halbfinal-Gegner ist der VfL Gummersbach, der 26:29 (11:13) beim Tabellennachbarn SC Magdeburg verlor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel