Martin Schwalb bleibt voraussichtlich Trainer beim Handball-Bundesligisten HSV Hamburg.

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, steht Klub-Präsident Andreas Rudolph nach einer zweistündigen Krisensitzung weiter hinter dem 46-Jährigen. "Ich werde mich in den nächsten Tagen mit Martin Schwalb und Sportchef Christian Fitzek zusammensetzen um die nächste Saison zu planen", wird Rudolph zitiert.

Nach dem Ausscheiden in Champions League und Pokals hatte Rudolph in den vergangenen Tagen zunächst ein deutliches Bekenntnis zu Schwalb verweigert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel