Der TBV Lemgo muss in den letzten Spielen der laufenden Saison ohne Holger Glandorf auskommen.

Der Nationalspieler musste sich am Mittwoch aufgrund einer Bänderverletzung an der linken Hand einem operativen Eingriff unterziehen.

TBV-Sportdirektor Daniel Stephan sagte: "Die Ärzte zeigen sich zufrieden mit der Operation, nun beginnt so bald wie möglich die Reha-Phase. Wie lange Holger uns nicht zur Verfügung stehen wird, kann derzeit noch nicht genau bemessen werden. Allerdings müssen wir nach Aussagen der Ärzte mit gut drei Monaten rechnen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel