Der Pokal-Finalist VfL Gummersbach und der SC Magdeburg erhalten die Lizenzen für die kommende Saison nur unter Bedingungen. Die übrigen Klubs der Handball Bundesliga (HBL) haben die Spielberechtigung - teilweise mit Auflagen - zugesprochen bekommen.

Das Trio muss "zum Teil noch hart arbeiten", beschreibt HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann die Situation der Top-Klubs, die bis zum 4. Juni Zeit für Nachbesseungen haben. Erst wenn die Bedingungen erfüllt sind, tritt ihre Lizenz in Kraft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel