Die für eine Lizenz zu deckende Lücke im Etat des SC Magdeburg beträgt nach Angaben des Klubs 600.000 Euro.

Laut Holger Kaiser liegt der Etat der Handball Magdeburg GmbH, die Lizenz-Inhaber des Erstligisten ist, für die Saison 2009/10 bei 4,2 Mio. Euro.

"Wir haben mit dieser Auflage oder Bedingung gerechnet. Immerhin geht es um ein Siebtel des Etats. Aber mit vereinten Kräften und konzentrierter Arbeit sollten wir das hinbekommen", ist der Manager, der den Klub Richtung Flensburg-Handewitt, in der "Mitteldeutschen Zeitung" optimistisch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel