Die HBL hat für die kommende Saison konkrete Maßnahmen gegen mögliche Manipulationen erarbeitet.

"Dies wird in unsere Statuten aufgenommen, damit wir solche Fälle bestrafen können. Zudem wird es unter anderem Ethik- und Verhaltensrichtlinien, die Überwachung von auffäligen Wettmustern und eine kurzfristige Ansetzung der Schiedsrichter geben", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann.

Der Maßnahmen-Katalog war nach der vermeintlichen Manipulationsaffäre des THW Kiel von einem neu gegründeten Ausschuss erarbeitet worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel