Handballer Giorgios Chalkidis ist beim Vorbereitungsturnier in Rotenburg an der Fulda von seinen Manschaftskollegen der HSG Wetzlar in der Umkleidekabine vergessen worden.

Da ein Betreuer davon ausgegangen war, dass die Kabine bereits leer ist, hatte er den Raum abgeschlossen - und den Kreisläufer damit eingesperrt.

Seine Teamkollegen befanden sich auf dem Weg ins Hotel, als Chalkidis durch Klopfen auf sich aufmerksam machen konnte.

Befreit wurde er von Mitarbeitern der Rhein-Neckar Löwen, am Donnerstagabend zuvor noch Gegner der HSG Wetzlar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel