Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel hat der SG Flensburg-Handewitt bei der 62. Auflage des Nordderbys eine empfindliche Heimniederlage zugefügt.

Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason setzte sich mit 41:33 (21:17) durch und eroberte mit 13:1 Punkten die Tabellenführung vom HSV Handball (12:0) zurück. Flensburg (10:4) ist Fünfter.

Keine Probleme hatten die Rhein-Neckar Löwen beim Gastspiel in Hannover. Gegen den Aufsteiger TSV Hannover-Burgdorf siegte der Champions-League-Teilnehmer souverän 34:24 (16:10).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel