Handball-Bundesligist HSV Hamburg muss vier bis sechs Wochen auf Rückraumspieler Blazenko Lackovic verzichten.

Bei dem kroatischen Nationalspieler wurde am Dienstag während einer Arthroskopie ein kleiner Teil vom rechten Außenmeniskus entfernt.

"Erst einmal bin ich bin froh, dass Blazenko den Termin gut überstanden hat. Dass wir jetzt wieder auf einen Rückraumspieler verzichten müssen, ist natürlich schon schmerzlich für uns", sagte HSV-Trainer Martin Schwalb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel