Christian Schwarzer ist seine Doppelfunktion als Spielertrainer bei den Rhein-Neckar Löwen zu viel.

"Auf Dauer kann man beide Jobs nicht machen", so der 38-Jährige nach dem 31:31 bei FA Göppingen. "Es ist unglaublich schwer, Entscheidungen zu treffen, wenn du Spieler und Trainer bist", begründet "Blacky" den Rückzugswunsch nach nur einer Woche.

Nun soll Rolf Berchtold, Trainer der Regionalligamannschaft, Schwarzer nach dem dritten sieglosen Spiel der Löwen in Folge auf der Bank entlasten. Berchtold hat der Maßnahme noch nicht zugestimmt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel