Der deutsche Vizemeister HSV Hamburg hat in der Handball-Bundesliga seine weiße Weste verloren und nach sieben Siegen in Serie die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Im Spitzenspiel bei Frisch Auf Göppingen verlor der HSV nach einer dramatischen Schlussphase 35:36 (15:19), behauptete mit 14:2 Punkten aber wenigstens den zweiten Platz hinter dem Spitzenreiter und Rekordmeister THW Kiel (17:1 Punkte).

Außerdem spielten: TBV Lemgo - TV Großwallstadt 25:20, HSG Wetzlar - Füchse Berlin 27:26

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel