Nationalspieler Sebastian Preiß vom TBV Lemgo hat die seit Anfang November geplante Operation an der Achillessehne hinter sich gebracht.

Im Schweizer Muttenz nahmen Dr. Bernhard Segesser und Dr. Lukas Weisskopf den Eingriff vor.

Die Operation verlief ohne Komplikationen. Preiß steht nun eine mehrwöchige Rekonvaleszenz bevor, sein Einsatz bei der EM in Österreich ist weiter fraglich.

Sein Verein teilte unterdessen mit, dass der Kreisläufer bei optimalem Heilungsprozess bereits im Dezember schon wieder in das Training einsteigen könne.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel