Die Rhein-Neckar Löwen haben den TBV Lemgo im Bundesliga-Spitzenspiel des 11. Spieltages förmlich überrollt und zumindest vorübergehend den zweiten Platz erobert.

Die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren siegte in Ostwestfalen überraschend deutlich 38:22 (17:7).

"Das war ein verdienter Sieg für die Löwen und von uns eine desaströse Leistung. Das war alles wirklich sehr schlecht", sagte TBV-Trainer Volker Mudrow.

In der Lipperlandhalle hatten die Gäste mit Isländer Olafur Stefansson (8 Tore) ihren besten Werfer in ihren Reihen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel