Drei Spieler von Handball-Bundesligist HSG Wetzlar sind an der Schweinegrippe erkrankt. Bei den beiden Kreisläufern Gregor Werum und Giorgos Chalkidis sowie Rechtsaußen Avishay Smoler fiel ein Schnelltest auf das H1N1-Virus positiv aus.

Die betroffenen Spieler werden derzeit zu Hause vom Rest des Teams isoliert und entsprechend behandelt. Nach Angaben des Vereins handelt es sich bei allen um eine milde verlaufende Form der Schweinegrippe.

Das Punktspiel der HSG gegen Hamburg am kommenden Samstag ist nach derzeitigem Stand nicht gefährdet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel