Der TV Großwallstadt hat gegen die HSG Wetzlar in der Schlussphase einen Sieg und den Anschluss an die Europacup-Plätze verspielt.

Die Gäste kamen bei den Hessen nur zu einem 26:26 (11:12) und liegen mit 19:11 Punkten weiter auf Platz acht.

Fünf Minuten vor Schluss hatten die Großwallstädter noch mit drei Toren geführt, ehe die Wetzlarer mit der Schlusssirene durch den besten HSG-Akteur Alois Mraz noch zum Ausgleich kamen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel