Rekordmeister THW Kiel hat den zweiten Punktverlust der Saison hinnehmen müssen, die Tabellenspitze aber behauptet.

Im Topspiel gegen den schärfsten Rivalen HSV Hamburg kam das Team von Trainer Alfred Gislason nicht über ein 29:29 hinaus, blieb aber mit einem Zähler vor den Hanseaten in Führung.

In der spannenden und bis zum Schluss ausgeglichenen Partie vor 10.250 Zuschauern in ausverkaufter Halle bauten die Kieler ihre beeindruckende Heimserie auf 35 Spiele ohne Niederlage aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel