Der isländische Nationalspieler Alexander Petersson wechselt innerhalb der Bundesliga von der SG Flensburg-Handewitt zu den Füchsen Berlin.

Der 29 Jahre alte gebürtige Lette hatte mit Island im Januar Platz drei bei der EM in Österreich belegt. Der Rückraumspieler war 2007 vom TV Großwallstadt nach Flensburg gewechselt.

"Die Entscheidung war nicht einfach, denn es waren für mich und für meine Familie drei sehr schöne Jahre in Flensburg", sagte Petersson: "Aber jetzt möchte ich mich einer neuen sportlichen Herausforderung stellen."

Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning freut sich auf den hochkarätigen Neuzugang: "Ich denke, dass wir an Alexander viel Freude haben werden und er uns sportlich ein ganzes Stück nach vorne bringen wird."

Flensburgs Team-Manager Ljubomir Vranjes bedauert den Abgang dagegen sehr: `Berlin gewinnt einen tollen Menschen und einen super Spieler."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel