In sprichwörtlich allerletzter Sekunde hat der TuS N-Lübbecke noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Nach langen und intensiven Verhandlungen ist es den Verantwortlichen gelungen, den norwegischen Kreisläufer Frank Loke (RK Zagreb) zu verpflichten.

"Wir sind uns mit Frank Loke einig geworden und planen mit ihm erst einmal bis zum Saisonende", erklärte TuS-Geschäftsführer Uwe Kölling.

Frank Loke wird sein Punktspieldebüt für die "Rot-Schwarzen" gegen den VfL Gummersbach feiern.

2009 hatte Loke für negative Schlagzeilen gesorgt, als er nach Verstößen gegen das Vertragsrecht für neun Monate für alle internationalen Klubspiele gesperrt wurde.

Das Berufungsgericht des Europäischen Handball-Verbandes EHF sah es als erwiesen an, dass der frühere Flensburger Verträge für dieselbe Spielzeit mit RK Zagreb aus Kroatien und Skjern Handball aus Dänemark unterschrieben hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel