Der TV Großwallstadt hat im Kampf um die Europapokalplätze einen Kantersieg eingefahren.

Die Gastgeber siegten gegen die abstiegsbedrohte TSV Hannover-Burgdorf 31:18 (18:7) und schoben sich mit 25:15 Punkten am VfL Gummersbach (23:15) vorbei auf Platz sieben.

Hannover (11:29) bleibt auf Platz 14 nur zwei Punkte vor den Abstiegsrängen. Beste Werfer der Großwallstädter waren Michael Spatz und Andreas Kunz mit jeweils sechs Treffern.

Die GWD Minden hat mit ihrem neuen Trainer Ulf Schefvert haben im Kampf um den Klassenerhalt einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen.

Bei der Premiere des Schweden, der die Nachfolge des beurlaubten Richard Ratka antrat, mussten sich die Ostwestfalen der HSG Wetzlar mit 23:26 (12:10) geschlagen geben.

In einer bis in die Schlussphase engen Partie scheiterten die Gäste insbesondere am überragenden Wetzlarer Torhüter Nikolai Weber, der insgesamt 22 Würfe entschärfte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel