Für Handball-Bundesligist GWD Minden wird es im Abstiegskampf immer enger. Das Schlusslicht kam am 26. Spieltag in eigener Halle nur zu einem 34:34 (18:16) gegen den Tabellen-13. MT Melsungen.

Ohne sechs verletzte Stammspieler schlugen sich die Gastgeber sehr gut und verpassten in der Schlussminute aber den dritten Saisonsieg, als "Pechvogel" Barna Putics der Ball beim letzten Angriff auf den Fuß sprang.

Bester Werfer der Partie war der Mindener Rene Madsen mit neun Treffern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel