Knapp acht Jahre nach ihrer Eröffnung wird die Hamburger ColorLine-Arena den Namenssponsor wechseln. Nachfolger der norwegischen Reederei soll nach übereinstimmenden Medienberichten ein Mobilfunk-Unternehmen werden.

Die Geschäftsführung will den neuen Namensgeber am 13. April bekannt geben.

Die maximal 16.000 Zuschauer fassende Mehrzweckhalle ist Heimspielstätte der HSV-Handballer sowie der Eishockeyspieler der Hamburg Freezers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel