Der TuSEM Essen steckt laut "WAZ" offenbar erneut in großen finanziellen Schwierigkeiten.

Der Tabellenletzte soll zum Jahresende ein Loch von einer Million Euro in der Kasse anhäufen, das bislang nicht gedeckt ist. Spieler sollen noch auf die Zahlung von zwei Monatsgehälter warten.

Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga, soll TuSEM-Geschäftsführer Horst-Gerhard Edelmeier für Dienstag zum Rapport vorgeladen haben.

Schon 2005 war der Klub nach einem Lizenz-Entzug in die Drittklassigkeit zwangsabgestiegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel