Großes Pech für Sven-Sören Christophersen zum Saisonschluss der Bundesliga: Wegen Problemen mit der Patellasehne muss der noch in Diensten der HSG Wetzlar stehende Nationalspieler mindestens sechs Wochen pausieren.

Der 25-jährige Rückraumspieler, der seit Jahren an Problemen an der Patellasehne leidet, hat nach einer eingehenden Untersuchung bei Mannschaftsarzt Marco Kettrukat einen Teilanriss der Patellasehne diagnostiziert bekommen.

"Die einzig gute Nachricht dabei ist, dass es überhaupt diagnostiziert wurde, sonst hätte er sich schwerer verletzen können, wenn er gespielt hätte, denn dann hätte die Sehne reißen können?, so HSG-Pressesprecher Björn Seipp.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel