Der polnische Nationalspieler Karol Bielecki vom Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen muss wegen einer Augenverletzung offenbar um die Fortsetzung seiner Karriere bangen.

Bei einem Test-Länderspiel zwischen Polen und Kroatien erlitt der Rückraumspieler am Samstagabend eine schwere Verletzung am Augapfel. Bielecki wurde sofort in eine Spezialklinik nach Lublin gebracht und sofort operiert.

"Karol und seine Gesundheit stehen jetzt absolut im Vordergrund. Die Nachricht hat uns alle tief getroffen", sagte Thorsten Storm. Der Löwen-Manager ist derzeit bemüht, die bestmögliche gesundheitliche Versorgung für den 28-jährigen Bielecki zu gewährleisten.

Ein Flugzeug der Fluglinie "Silver Cloud Air", die Löwen-Gesellschafter Achim Niederberger gehört, soll Bielecki so schnell wie möglich nach Deutschland ausfliegen.

In den nächsten Tagen droht ihm eine zweite Operation. Erst danach wird wohl feststehen, ob Schäden zurückbleiben.

Bielecki hatte seinen Vertrag bei den Badenern erst Anfang des Monats vorzeitig bis 2015 verlängert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel