Viktor Szilagyi und der der VfL Gummersbach gehen getrennte Wege und haben den bestehenden Vertrag aufgelöst. Der Spielmacher verlässt den VfL zur neuen Saison und wechselt zum Ligakonkurrenten SG Flensburg/Handewitt. Der Kapitän der österreichischen Nationalmannschaft unterschrieb an der Förde einen Zweijahresvertrag.

VfL-Manager Axel Geerken bedauert diesen Schritt: "Das ist sehr schade, Viktor ist menschlich und sportlich ein Verlust. Aber er hat ein tolles Angebot bekommen. Leider hat er sich dafür entschieden dieses anzunehmen. Er kann so noch mal Champions-League spielen."

Derweil hat der Verein den Vertrag mit Adrian Pfahl um zwei Jahre bis 2013 verlängert. Trotz anderer Angebote entschied sich der 27jährige weiter für die Oberbergischen zu spielen. "Ich bin hier zum Nationalspieler geworden und habe mit der Mannschaft zwei Europacup-Siege errungen. Diese Entwicklung möchte ich fortführen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel