Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit beim TuS N-Lübbecke hat ihr erstes Verletzungsopfer gefordert. Nachdem der Niederländer Tim Remer bereits in der letzten Woche wegen eines Magen-Darm-Infekts kürzer treten musste, hat er sich jetzt im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

"Der Riss ist zum Glück aber nur sehr klein, so dass Tim nicht allzu lange ausfallen wird", rechnet Cheftrainer Patrik Liljestrand nicht mit einer längeren Zwangspause beim Linksaußen.

Die Rekonvaleszenten der "Rot-Schwarzen" machen indes kontinuierlich Fortschritte. "Ich bin mit der Entwicklung bei Alexandros Alvanos, Stephan Just, Thorir Olafsson und Nicky Verjans sehr zufrieden", sagt Patrik Liljestrand.

Seit dem heutigen Donnerstag sind auch alle drei polnischen Nationalspieler des TuS N-Lübbecke wieder im Mannschaftstraining.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel