Sebastian Schneider von der SG Flensburg-Handewitt ist mit einem Doppel-Spielrecht ausgestattet worden und soll in den nächsten Monaten beim Ligarivalen TuS N-Lübbecke aushelfen.

Der 22-jährige Rückraumspieler soll den verletzten Michal Jurecki ersetzen, der wegen eines Meniskusrisses im Knie für die nächsten vier bis sechs Wochen ausfällt.

"Wir hoffen, dass Sebastian in den nächsten zwei Monaten mehr Spielpraxis bekommt", erklärte Fynn Holpert, Geschäftsführer der SG Flensburg-Handewitt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel