Die Füchse Berlin unterstützt den Fonds für den 1979 verunglückten Nationalspieler Joachim Deckarm mit einer Versteigerung. Ein von allen Spielern signiertes Trikot wird derzeit beim Internetauktionshaus Ebay meistbietend versteigert. Der Erlös geht vollständig in den Deckarm-Fonds.

Der Weltmeister von 1978 war am 30. März 1979 bei einem Europacupspiel zwischen dem ungarischen Verein Tatabanya und dem VfL Gummersbach verunglückt. Er lag 131 Tage im Koma, in kleinen Schritten wurden seine körperliche Verfassung und seine geistigen Fähigkeiten verbessert. Deckarm ist bis heute auf fremde Hilfe angewiesen und lebt in einem betreuten Wohnheim in Saarbrücken.

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe hat nach dem Unfall 1980 einen Fonds eingerichtet, der sich aus Spenden finanziert und die Kosten für Reha und Pflege trägt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel