Karol Bielecki hat die Rhein-Neckar Löwen mit einem spektakulären Auftritt zum zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel geworfen. Der polnische Nationalspieler, der nach einer schweren Verletzung nur noch auf einem Auge sieht und mit einer Schutzbrille auflief, erzielte beim 28:26 (14:10) gegen Frisch Auf Göppingen elf Tore für die Löwen.

Die hielten lange gut mit, nachdem sie am ersten Spieltag mit dem Sieg gegen den HSV schon einen anderen Liga-Favoriten geschockt hatten.

Letztlich entschieden aber die Treffer von Bielecki, der beim ersten Saisonspiel gegen Balingen-Weilstetten noch auf der Bank gesessen hatte die Partie. Von den Fans in Mannheim wurde der Vize-Weltmeister von 2007 mit stehenden Ovationen gefeiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel