Die Trennung währte nur kurz: Der niederländische Nationalspieler Mark Bult, der im Sommer zum polnischen Spitzenklub KS Kielce gewechselt war, kehrt wieder zum Toyota-HBL-Klub Füchse Berlin zurück, für den er seit 2007 auf Torejagd gegangen war.

Der 28-jährige Rückraumspieler unterschrieb einen Vertrag für die bereits begonnene Saison und wird sein erstes Liga-Spiel für seinen alten und neuen Verein am 15. September gegen MT Melsungen bestreiten.

"Seine Entscheidung zeigt uns, dass sich die Spieler in Berlin sehr wohl fühlen und sogar große finanzielle Einschnitte in Kauf nehmen, um wieder zurückzukehren", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

Der Linkshänder Bult verzichtet nicht nur auf einen nicht unerheblichen Teil seines Gehalts, sondern gleichzeitig auf die Möglichkeit, in der Champions Leauge zu spielen. Dort trifft Kielce unter anderem auf die beiden deutschen Vertreter THW Kiel (Titelverteidiger) und Rhein-Neckar Löwen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel