Die Spekulationen über die sportliche Zukunft von Nationalkeeper Silvio Heinevetter gehen weiter. Der 26-Jährige vom Bundesligisten Füchse Berlin wird definitiv nicht zum Konkurrenten Rhein-Neckar Löwen wechseln. Die Badener erteilten dem 44-maligen Nationalspieler eine Absage.

"Silvio ist ein toller Handballer. Wir haben mit ihm gesprochen, weil sein Vertrag in Berlin ausläuft. Aber die inhaltlichen vertraglichen Vorstellungen beider Seiten haben nicht zueinander gepasst. Wir haben ihm deshalb absagen müssen", sagte Löwen-Manager Thorsten Storm am Mittwoch. Damit dürfen sich die Füchse wieder Hoffnung auf den Verbleib von Heinevetter machen.

In den vergangenen Wochen war spekuliert worden, dass Heinevetter im Sommer 2011 bei Champions-League-Teilnehmer Rhein-Neckar Löwen die Nachfolge des Polen Slawomir Szmal antreten könnte. Der Welthandballer von 2009 kehrt nach der laufenden Spielzeit in seine Heimat zu Vive Kielce zurück. Für einen Dreijahresvertrag bei den Löwen hätte Heinevetter angeblich 800.000 Euro kassieren sollen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel