Nicht nur ohne Punkte, sondern auch mit einem verletzten Kristian Svensson musste der TuS N-Lübbecke die weite Heimreise aus Göppingen antreten.

Der Linkshänder knickte in den Schlussminuten um und beschädigte dabei seinen Bandapparat im rechten Knöchel. Wie lange der Schwede mit der Bänderverletzung ausfällt wird erst bei genaueren Untersuchungen ermittelt.

Tim Remer trat die Reise nach Süddeutschland zwar mit an, konnte wegen eines Fingerbruchs an der Wurfhand aber nicht mitwirken. Die Verletzung passierte im Abschlusstraining vor dem Heimspiel gegen die HBW Balingen-Weilstetten. Da es zum Glück kein komplizierter Bruch ist, bleibt Remer eine Operation erspart. Stattdessen kann die Therapie konservativ erfolgen.

Ob der Niederländer in diesem Jahr noch mal das TuS-Trikot überstreifen kann ist fraglich. Die Verantwortlichen rechnen mit einer Pause von vier bis sechs Wochen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel