Mit einer Energieleistung haben die Füchse Berlin einen überraschenden Rückschlag im Titelkampf der Toyota HBL gerade noch verhindert.

Der Tabellenzweite aus der Hauptstadt setzte sich nach einer schwachen ersten Hälfte und zwischenzeitlichem Sechs-Tore-Rückstand noch mit 27:26 gegen den SC Magdeburg durch.

Mit der Schlusssirene erzielte Bartlomiej Jaszka den Siegtreffer. Mit nun 29:5 Punkten bleiben die Füchse engster Verfolger des souveränen Tabellenführers HSV Hamburg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel