Die SG Flensburg-Handewitt und Frisch Auf Göppingen bleiben dem Spitzen-Quartett nach dem 17. Spieltag auf den Fersen.

Der Tabellensechste Flensburg-Handewitt (22:12) kam zu einem ungefährdeten 36:29 (20:16)-Erfolg gegen die HSG Ahlen-Hamm. Altmeister Frisch Auf Göppingen (26:8) setzte sich beim TV Großwallstadt 31:27 (15:12) durch und bleibt Fünfter.

Der VfL Gummersbach (20:14) hat nach einem 28:25 (15:12) gegen die TSG Lu.-Friesenheim die Europapokal-Plätze ebenfalls weiter im Blick.

Schlusslicht DHC Rheinland blieb auch im Kellerduell gegen den TSV Hannover-Burgdorf ohne Glück. Das 23:27 (10:11) war bereits die 15. Niederlage für die Dormagener.

Hannover verließ durch den vierten Saisonsieg die Abstiegsränge. Auch der MT Melsungen landete im Abstiegkampf durch ein 26:24 (10:15) gegen die HSG Wetzlar einen wichtigen Sieg und verbesserte sich zumindest auf den Relegationsrang.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel