Die Deutsche Sporthilfe und die Toyota HBL haben eine zweijährige Partnerschaft vereinbart. Das gaben beide Seiten am Donnerstag in Wiesbaden bekannt.

Ziel der Zusammenarbeit sei die Förderung von Nachwuchstalenten durch den Profi-Handball, eine Kooperationen im Medienbereich sowie die Unterstützung der Sporthilfe-Kampagne "Dein Name für Deutschland".

"Mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe haben wir den idealen Partner gefunden, um uns langfristig noch stärker als Partner des Sports einzubringen", sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann: "Unser Fokus liegt künftig auf der Nachwuchsförderung der Deutschen Sporthilfe." Einzelheiten der Kooperation sollen am 5. Februar beim 41. Ball des Sports in Wiesbaden vorgestellt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel